[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

SPD Kuhardt.

Mitglied werden :

Bild Mitglied werden

Links :

Nachdenkseiten

Heimatbrief

Heimatbrief

Sonstiges :

Websozis

:

Besucher:114652
Heute:19
Online:1
 

Nachrichten zum Thema Kommunales :

Solaranlagen auf Kindergarten und Grundschule

Der Gemeinderat verpflichtet zwei Firmen, die Schule sanieren, Anlagen errichten und dafür Einspeisevergütung kassieren dürfen.

Auf den Dächern der Grundschule und des Kindergartens in Kuhardt sollen Photovoltaikanlagen errichtet werden. Das beschloss der Ortsgemeinderat einstimmig am Donnerstag. Als Kooperationspartner wurden, die Pfalzwerke AG und die Firma Neusolar aus Lampertheim ausgewählt.

Veröffentlicht am 18.04.2011

Jugendpflege legt im Verbandsgemeinderat Jahresbericht vor
Bunt und vielseitig fiel der Jahresbericht der Jugendpflege der Verbands-gemeinde (VG) Rülzheim aus, den die Verantwortlichen Markus Schwall und Fabian Thömmes bei der Ratssitzung der VG am vergangenen Donnerstag vorstellten. Auch 2011 wird ein genauso umfangreiches Programm geboten.

Veröffentlicht am 17.04.2011

Ortsgemeinderat stimmt Eröffnungsbilanz zu
Einstimmig wurde die Eröffnungsbilanz zum 1. Januar 2009 vom Ortsgemeinderat beschlossen.

Veröffentlicht am 22.03.2011

Ortsgemeinderat vergibt Konzessionsvertrag mit Laufzeit von 20 Jahren

Wie Rainer Baumgärtner von der Rheinpfalz in seinem Kommentar am 12.02.2011 richtig bemerkt ist es schade, dass es "in Kuhardt, wie im Übrigen oft auch anderen Orts", keine Mitbewerber bei der Vergabe der "Wegenutzungsverträge zur Errichtung und zum Betrieb der allgemeinen Stromversorgung" gibt. Somit bleibt quasi das Strommonopol bestehen und der Wettbewerb außen vor.

Aus unserer Sicht haben wir mit den Pfalzwerken jedoch einen Partner, welcher mehrheitlich kommunal getragen wird und sich somit zum Glück erheblich von den großen Stromkonzernen unterscheidet.

Veröffentlicht am 14.02.2011

Die Gemeinde ist bis an die Grenzen ihrer finanziellen Leistungsfähigkeit gegangen, sagte Ortsbürgermeister Roland Eiswirth beim Neujahrsempfang Kuhardts im Musikerheim. Künftige Investitionen müssten fremd finanziert werden. Engagement seitens des Landes erhofft er sich bei einer Umgehungsstraße für den Schwerlastverkehr.

Veröffentlicht am 11.01.2011

- Zum Seitenanfang.