[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

SPD Kuhardt.

Mitglied werden :

Bild Mitglied werden

Links :

Nachdenkseiten

Heimatbrief

Heimatbrief

Sonstiges :

Websozis

:

Besucher:114671
Heute:19
Online:1
 

Kindergarten - Wir haben nun ein neues Haus :

Kommunales

Der in die Jahre gekommene Kindergarten ist saniert und vergrößert - Am Samstag wurde offiziell eingeweiht

Seit Mitte Juli ist der sanierte Kindergarten in Kuhardt nach 10-monatigen Umbaumaßnahmen wieder „bewohnt". Am Wochenende wurde das sanierte Gebäude eingeweiht. Es hat außerdem einen Anbau erhalten, um mehr Platz zu schaffen. Die Gemeinde ist froh, einen so modernen Vorzeigekindergarten zu haben, betonte Ortsbürgermeister Roland Eiswirth.

Während der Umbauzeit waren die Kindergartenkinder in der Grundschule untergebracht. Eine Situation, an die sich alle Beteiligten erstmal gewöhnen mussten. Doch nicht nur die Vorschulkinder, die sich dadurch nicht nochmal an eine neue Umgebung gewöhnen mussten, profitierten von dieser Zeit. Vertreter der Schule und der Kindergärten lobten die gute Zusammenarbeit zwischen Kindergarten und Grundschule.

Der Grund für die Sanierung war nicht nur, dass der 1971 in Betrieb genommene Kindergarten „in die Jahre gekommen" war. Auch die gesetzlichen Vorschriften machten einen Umbau der Räumlichkeiten unumgänglich. Das erklärte Architekt Günter Götz, der einen Rundgang durch den sanierten Kindergarten anbot. Da ab nächstem Jahr auch Zweijährige einen rechtlichen Anspruch auf einen Kindergartenplatz haben und 2013 auch Einjährige aufgenommen werden müssen, schreibt der Gesetzgeber nun neben jedem Gruppenraum auch einen Schlaf- und Ruheraum vor. Dafür war mehr Platz nötig, ein Anbau ohne Sanierung gar nicht möglich, da auch andere Sicherheits- und Energiesparrichtlinien beachtet werden mussten.

Als Ehrengäste begrüßte Eiswirth neben dem Architekten auch Landrat Fritz Brechtel, Verbandsbürgermeister Reiner Hör, die Landtagsabgeordnete Barbara Schleicher-Rothmund, den Vorsitzenden des Kuhardter Kulturkreises Walfried Hoffmann und Vertreter der katholischen und evangelischen Kirchen, die Segensworte für den Kindergarten sprachen.
Neben der Einweihung gab es auch noch einen Abschied zu feiern. Gabi Pitz, die von Beginn an im Kuhardter Kindergarten als Erzieherin gearbeitet und in den letzten Monaten sogar die kommissarische Leitung übernommen hatte, ging im Oktober nach fast 40 Jahren Dienstzeit in Altersteilzeit. Die Leitung des Kindergartens übernimmt ab Dezember Sarah Bohlender, die ebenfalls bei der Einweihung zu Gast war.

Was der gesamte Umbau gekostet hat, wird sich in den nächsten Monaten noch zeigen, sagte Eiswirth im Gespräch mit der RHEINPFALZ. Aktuell fehlen noch einige Rechnungen der Handwerker und die Zuschüsse wurden auch noch nicht alle ausbezahlt. In den nächsten Monaten werden die Helfer auch noch das Außengelände herrichten, damit im kommenden Sommer, am 28. August, das 40-jährige Bestehen des Kindergartens gefeiert werden kann. (kxs)

Quelle:
Verlag: DIE RHEINPFALZ
Publikation: Pfälzer Tageblatt - Ausgabe Rheinschiene
Ausgabe: Nr.265
Datum: Montag, den 15. November 2010
Seite: Nr.26
"Deep-Link"-Referenznummer: '7027124'

 

- Zum Seitenanfang.